´╗┐ Afug-Info.de - Amateurfunk und mehr... ´╗┐ Afug-Info.de - Amateurfunk und mehr... ´╗┐ Afug-Info.de - Amateurfunk und mehr...
Afug-Info.de
Ohne  Werbung
Ohne  Cookies
Ohne  Tracking
Ohne  Java
Ohne  Flash
Ohne  Skripte
Ohne  Active-X
Ohne  iFrames
Ohne  Social Plugins

Willkommen bei Afug-Info.de
´╗┐ Afug-Info.de - Amateurfunk und mehr...

Passiver Infrarot-Tester

Einfach, schnell und g├╝nstig selbst gebaut

Hier wird ein simpler Infrarot-Tester f├╝r das Oszilloskop vorgestellt, der keine eigene Stromversorgung ben├Âtigt (passiv) und nur aus 2 Bauteilen besteht. Arbeitsaufwand und Preis sind entsprechend gering (ca. 1,10 ÔéČ, max. 10 Min.), meist hat man die Bauteile sogar schon im Shack herumliegen.

Bild: Passiver IR-Tester
Bild: So sieht der fertige Infrarot-Tester aus.


Geeignet ist der Tester zur schnellen Funktionspr├╝fung von IR-Dioden, Fernbedienungen und allen weiteren Ger├Ąten, die IR-Signale aussenden sowie bedingt auch f├╝r sichtbare Lichtquellen.

Ben├Âtigt werden:

Vorliegend wurde eine IR-Sendediode verwendet, aber auch eine Empfangsdiode funktioniert. Wer es zuerst testen m├Âchte, kann die Dioden-Anschl├╝sse fliegend mit dem Oszi verbinden.

Erforderliche Werkzeuge: L├Âtkolben, L├Âtzinn, Zange, evtl. ein St├╝ckchen Schrumpfschlauch

Bild: Passiver IR-Tester
Bild: Die einzelnen Elemente des IR-Testers.


Bauanleitung

Zuerst schraubt man den BNC-Stecker auf.
Dann positioniert man die IR-Diode im Schraubanschluss des BNC-Steckers, biegt vorsichtig die Kathode (k├╝rzerer Anschluss) um - unbedingt mit kleiner Zange gegenhalten (sonst verbiegt der Druck leicht die Anschl├╝sse im Inneren, wodurch die Diode Schaden nehmen kann).
Dann k├╝rzt man den Kathoden-Anschluss entsprechend und l├Âtet ihn an den Rand des Schraubanschlusses an.
Hier ist etwas Feingef├╝hl erforderlich, damit kein L├Âtzinn auf das Gewinde ger├Ąt.
Runde Dioden mit 5mm Durchmesser haben die h├Âchste Passgenauigkeit.

Damit nachher wieder alles optimal zusammenpasst, pr├╝ft man jetzt, um wie viel die Anode gek├╝rzt werden muss. Dazu einfach Stecker und Schraubanschluss mit der angel├Âteten Diode nebeneinander halten.

Bild: Passiver IR-Tester
Bild: Jetzt ist der IR-Tester fast fertig.


Die entsprechend gek├╝rzte Anode (l├Ąngerer Anschluss) der Diode l├Âtet man dann an den Mittelstift des Steckers. An den Diodenanschl├╝ssen sollte man nicht allzu lange l├Âten, damit das Bauteil keinen Schaden nimmt.

(Hat man versehentlich Anode und Kathode vertauscht, hat dies keine Auswirkung auf die Funktionsf├Ąhigkeit, lediglich die Darstellung des Signals auf dem Oszi-Schirm wird negativ.)

Anschlie├čend muss man nur noch den BNC-Stecker mitsamt IR-Diode wieder zusammensetzen und der passive IR-Tester ist fertig !

Bild: IR Tester an Oszilloskop
Bild: Der IR-Tester an einem Oszi.


Schlie├čt man den IR-Tester an ein Oszilloskop (DC-Eingang, ca. 0,1V/Div - 0,5V/Div) an, werden die eintreffenden Infrarotsignale - z.B. von einer Fernbedienung - auf dem Schirm anzeigt.

Bild: IR-Tester Oszillogram
Bild:/b> Hier wurde mit dem IR-Tester das Signal einer Fernbedienung gemessen.


Je nach St├Ąrke der IR-Quelle, Entfernung und Winkel zum IR-Tester, ist die Volt/DIV-Einstellung entsprechend anzupassen. Bei entsprechender Einstellung kann man z.B. einen Fernbedienungscode gut erkennen.

Bild: IR-Tester Infrarotsignal
Bild: Das Signal einer Fernbedienung.


Bild: IR Tester Licht
Bild: Auch sichtbares Licht wird vom IR-Tester detektiert - hier das Signal einer kleinen Taschenlampe.


Beweglich wird der IR-Tester, indem man ihn ├╝ber ein Kabel mit dem Oszi verbindet.
Dann kann man auch bequem ein wenig experimentieren. Zum Beispiel lassen sich die 100 Hz (positive Halbwelle) einer Leuchtstoffr├Âhre gut darstellen.

Einfach und praktisch.



Copyright (Text und Bilder): Sabine Saurer, KF5DVW. Jegliche Vervielf├Ąltigung dieses Textes und/oder Bilder bedarf der vorherigen Genehmigung. Nur f├╝r private Nutzung frei. Kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet und bedarf der vorherigen Genehmigung von KF5DVW. Kontakt: http://www.afug-info.de/

Seitenanfang

´╗┐ Afug-Info.de - Amateurfunk und mehr...